Sucht sucht Sinn

Alltagsüchte als Wegweiser zur Ganzheit

Leben trägt - evolutionsbedingt - den unbändigen Wunsch in sich, Grenzen zu sprengen, um wachsen zu können. Dieser Drang nach Wachstum kreiert beim Menschen Fantasien, Visionen und Träume. Die Verwirklichung dieser (Lebens)Träume wird oft durch SehnSucht und Alltagssüchte verhindert. Mit dieser Sichtweise führen die Spuren der «Sucht» direkt zum Verrat an sich selbst und dem eigenen Potenzial. Im Laufe der Auseinandersetzung mit der Thematik werden auf der persönlichen Ebene Ver- und Gebote aus der Kindheit sichtbar. Das Revidieren von eingravierten Glaubenssätzen ermöglicht der inneren Stimme wieder vermehrt zu Wort zu kommen, die Hintergründe der Alltagssüchte zu erkennen und verborgene Ressourcen zu entdecken.

TeilnehmerInnen

Dieses Seminar richtet sich an Menschen, die ihren Blick für das Thema «Sucht» erweitern, neue Dimensionen entdecken und praktische Ansätze im Umgang damit kennen lernen möchten. Dieses Seminar kann auch für Menschen, die mit dem «12-Schritte-Programm» vertraut sind, bereichernd sein.

Zielsetzung

Durch leichtverdauliche Selbsterfahrungsanteile, mit humanistisch-psychologischem Hintergrund und einem philosophischen Akzent, kann das andere Gesicht der «Sucht» als Wegweiser zur Ganzheit erkannt werden. Die TeilnehmerInnen bestimmen jederzeit den Grad der Intensität selbst und erhalten Ein- und Ausblick auf ihren ureigenen Weg.

Leitung «pandrea» Peter & Andrea Oertle Frölich
Datum momentan nicht im Angebot
Zeit Samstag: 9.30 - 17.00 Uhr
Sonntag: 9.30 - 17.00 Uhr
Ort  
Kosten CHF … (Individuelle Anpassung möglich)
Info / Anmeldung Tel. 033 783 28 75, E-Mail: info@pandrea.ch

>> zurück «Persönlichkeitsbildung»